Home Veranstaltungen Ergebnisse Bestenlisten Vereinsrekorde News  
 
Leichtathletik

 Januar
 Februar
 März
 April
 Mai
 Juni
 Juli
 August
 September
 Oktober
 November
 Dezember

 Archiv


 

November 2005

I     33. Int. Volkslauf,  in Übach-Palenberg am 06.11.05

In Übach-Palenberg fand nun der letzte und entscheidende Crosslauf dieser Saison statt. In den meisten Klassen war der Titel schon so gut wie vergeben. Allerdings in der männlichen B-Jugend musste Alexander Engel noch unbedingt diesen Lauf gewinnen um auch in der Crosswertung ganz oben zu stehen. Diese Chance wollte allerdings auch, der bis zu diesem Tage führende Daniel Herchenbach, SVRW Schlafhorst nutzen. Gut bis zur Hälfte der 2800m langen Strecke blieb er Alex stetig auf den Fersen, musste dann aber nach einer Tempoverschärfung ablassen. Am Ziel hatte Alex dann als Gesamtsieger mit einer Zeit von 10:07min 20 Sekunden Vorsprung und holte somit für den ETV einen weiteren Crosstitel. Den holte auch noch René Fischermann. Stark verschnupft musste er allerdings nur ins Ziel kommen und lief in 11:26min ein. In der M12 gewann wieder Dennis Schmitz, 12:15min,  und holte so recht überlegen einen weiteren Crosstitel. Noch überlegener war Lukas Stüttgen in der M11. 5 von den 6 Läufen konnte er gewinnen und holte so mit der Idealpunktzahl 4 den nächsten Titel. Diesen Lauf über 800m gewann er mit 7 Sekunden Vorsprung bei einer Endzeit von 2:30min. In der M13 konnte Johannes Stüttgen mit seinem hier erreichten 2. Platz, in 11:38min, noch auf den 3.Platz der Wertung laufen.
Von unseren kleinsten Läufern berichtet nun Ramona Franz:
Christoph Barwinski gewann den 400m Laufin der M7. Bei der M8 hatten wir zwei Starter: Konstantin Schneider und Cedric Borgmann. Konni belegte den 2. Platz (3:02) und war diesmal vor Cedric, der mit 3:05min den 3.Platz belegte. Gegen Till Heinen aus Geilenkirchen (2:39)hatten sie aber keine Chance. Allerdings sicherte sich Cedric den 1.Platz beim Crosscup und Conni den 2.Platz.
Wie immer machten Hendrik und Alexander in der M9 das Rennen unter sich aus. Wobei man sagen muss, dass Alexander Wilms auch den 6. Wertungslauf des Kreiscups für sich entscheiden konnte (2:38). Hendrik Trautmann lief nur 1sek langsammer und schaffte auch in der Kreiscupwertung den 2.Platz. Wie Hendrik, so scheint auch Julius Franz, M10, den 2.Paltz gebucht zu haben. Er lief eine Zeit von 2:46min und sicherte sich , wie die jüngeren Läufer, den 1.Platz beim Crosscup. Max Reitzenstein belegte wider eine guten 3. Platz und beweist seine aufsteigende Form. Auch mit am Start war Jonas Schieckel, der den 8. Platz belegte. Max und Jonas nahmen den 3. und 4.Platz beim Crosscup mit.
Bei den Mädchen dominierten vor allem unsere Kleinsten. Juila Fabian, Lea-Elisa Kampf und Tara Franz liefen souverän die Plätze 1, 2 und 3 heraus, wobei auch eine Gianna Kukec (99) und Johanna Barwinski mit den Plätzen 6 und 9 zu gefallen wussten. In der W8 schaffte Tabea Franz den erhofften Sieg in 2:58 min, auch wenn schon vorher feststand das der Kreiscup in ihre Hände fällt. Selina Hexgens erkämpfte sich noch den 6.Platz. Katrin Jäger, leider wegen Verletzung lange nicht beim Training und Wettkampf gesichtet, belegte beim Crosscup den 4.Platz. Anna-Lena Fabian erlief sich einen guten 2.Platz und zeigt zum Jahresende aufsteigende Form (3:00). Leider reichte es beim Crosscup nicht zu einem Podiumsplatz. Es wurde Platz 4. Lourene Gollatz erreichte Platz 5 beim Crosscup. Am auffälligsten von den Mädchen war Katja Schneider, die auch diesmal ihren Lauf gewinnen konnte. Wobei man bedenken muss, dass die ersten beiden Wertungsläufe an denen sie teilgenommen hat, lediglich der Platz 6 heraussprang. Somit belegte sie dann auch beim Kreiscrosscup den 3.Platz. Hoffen wir, dass sie die gute Form mit ins neue Jahr nimmt. Laura Ruhl erreichte den 4.Platz beim Crosscup.

Insgesamt holten unsere Läufer und Läuferinnen 9 von 20 möglichen Crosstitel. Damit war der ETV der erfolgreichste Verein dieser Veranstaltungsserie. Allerdings muss man sagen das allein die männlichen Vertreter 8 mal siegreich waren. Bei den Mädchen gewann allein Tabea Franz.  
Bei den Jungens gewannen:
Cedric Borgmann,     M8                    Alexander Wilms,      M9
Julus Franz,               M10                  Lukas Stüttgen,          M11
Dennis Schmitz,         M12                  Alexander Ruhl,         M13
Alexander Engel,       mJB                   René Fischermann,     mJA   

 

-----------------------------------------------------------------------

II  Adolfoseelauf, Hückelhoven, 12.11.2005


Mit einer kleinen Delegation fuhren wir nach Ratheim. Bei guten äußeren Bedingungen zeigten unsere Athleten was in ihnen steckt. Julia Fabian, sowie Lea-Elisa Kampf zeigten erneut bei den Bambinis ihre läuferischen Qualitäten. Mit Platz 1 und 2 lagen sie deutlich vor ihrer Konkurrenz. Die ein Jahr jüngere Gianna Kukic und Frederike Kutz belegten Platz 7 und 15. Gianna zeigte, das im nächsten Jahr mit ihr zu rechnen sei. Johanna erlief einen 13. Platz und fand sich dabei im Mittelfeld wieder. Annika Koch, noch nicht allzu oft Cross gelaufen, hatte noch einige Schwierigkeiten. Mit Platz 20 sollte sie jedoch nicht aufgeben und weiterhin ihr bestes geben.
In der W8 siegte die wieder genesende Katrin Jäger. Wobei Jana Esser und Maren Gerber mit ihren 3. und 4.Platz  sehr zufrieden sein können. Anna Lena Fabian hat e leider nicht geschaffte an Sarah Kammer dran zu bleiben und musste sich mit einem 3.Platz begnügen. Nina Böbel und Lara Eckers belegten Platz 4 und 5. Alina Höffgen hatte wohl mit der langen Strecke so ihre Schwierigkeiten, sollte aber auf die Crossläufe nicht verzichten. Im Winter wird der gute Sportler gemacht und dazu gehören auch die Waldläufe!
Katja Schneider errang bei der W10 den 2.Rang, nach einer schnelleren Läuferin aus dem Ausland. Elena Gerber, die erst seit kurzem bei uns trainiert, zeigt momentan ihre läuferischen Möglichkeiten. Leider ohne Konkurrenz lief Alexander Lenzen.
Bei den männlichen Bambinis bewies Christoph Barwinski, das im Moment keiner so leicht an ihm vorbei kommt. Mit seinem 1.Platz kommt eine weitere Trophäe hinzu. In der M8 startete für den ETV nur Jonas Becker, der mit seinem 2.Platz eine gute Leistung zeigte. zu Alexander Wilms brauche ich eigentlich nichts mehr zu sagen. Wie immer erlief er sich den ersten Platz in der M9, der diesmal nur etwas souveräner ausfiel, da Hendrik Trautmann nicht am Start war. (R.F.)