Home Veranstaltungen Ergebnisse Bestenlisten Vereinsrekorde News  
 
Leichtathletik

 Januar
 Februar
 März
 April
 Mai
 Juni
 Juli
 August
 September
 Oktober
 November
 Dezember

 

November 2004

 

 I   06.11.04, Hückelhoven, Geländelauf am Adolfosee
 II  07.11.04, Übach-Palenberg, 32. Int. Volkslauf

Das Wochenende stand ganz im Zeichen zweier großer traditionsträchtiger Volksläufe die hier bei uns im Kreis Heinsberg ausgetragen wurden. Sehr zum Missfallen unserer Aktiven wurden die beiden großen Läufe terminlich ziemlich  ungeschickt auf zwei aufeinander folgende Tage platziert. So blieb für die meisten Athleten nichts anderes übrig als sich für einen der beiden  Läufe zu entscheiden.

I, Hückelhoven

14 Starts hatten wir Erkelenzer zu verzeichnen. In den Bambiniläufen, (M/W 7 und jünger), hatten wir 5 Leute dabei. Dritte bei den Mädchen wurde auf der ca. 450 m langen Strecke Julia Fabian (98) mit einer Zeit von 1:54min. Sie war die schnellste 6-Jährige im Feld. Nur ganz knapp dahinter und sogar mit gleicher Zeit kam Katrin Jäger (97, W7) als Gesamt 4. ins Ziel. Als schnellste 5-Jährige (99)und als Gesamt 10. überquerte Tara Franz mit einer Zeit von 2:21 die Ziellinie.
Den männlichen Bambinilauf konnte Simon Knippertz,(97) gar gewinnen. Mit 4 Sekunden Vorsprung auf den 2. konnte er sich doch recht deutlich den Sieg sichern. Christoph Barwinski (98) war zweitschnellster  98er. Mit einer Zeit von 2:18 kam er als Gesamt 5. ins Ziel.
1000m war dann ca die Strecke lang die die Schüler/innen C +D bewältigen mussten. Einen überdeutliche Sieg konnte bei der M8 Alexander Wilms (96) landen. Mit einer Zeit von 3:41 lag er satte 39 sek. vor seinem Teamkollegen Julius Raab (96) der 2. wurde. Richtig Tempo machte auch Lukas Stüttgen, M10. Absolut dominant gewann er mit einer Zeit von 3:14 seine Klasse und hatte zum Schluss 20 sek Vorsprung auf den Zweiten. Auch unsere Mädchen waren sehr erfolgreich. Anna Lena Fabian konnte mit einer Zeit von 3:57m ihre Altersklasse,W8, gewinnen. Tabea Franz, eigentlich noch Bambini, wollte aber dort mal die längere Distanz probieren und lief mit 4:15 ebenfalls eine ordentliche Zeit. Vierte wurde hier noch Luca Dossow mit 4:19m. In der W9 konnte Katja Schneider mit 4:09m zweite werden. Über 1800m ging Simone Fränken an den Start. 8:45m bedeuteten Platz 2 in der W12. Fleißig war nach Beendigung der Schülerläufe noch unsere Trainerin/Betreuerin Christel Rhyßen. Sie ließ es sich nicht nehmen über die 5Km Distanz an den Start zu gehen. In ihrer Klasse wurde sie immerhin 3.mit einer Zeit von 26:33m.

 

II, Übach-Palenberg

In Übach-Palenberg fand der 6. und letzte Lauf und die Vergabe der Sieg- Pokale der Kreis Cross-Cup Veranstaltung statt. Mindestens vier Läufe muss ein Athlet absolviert haben um in die Cross-Cup Wertung zu kommen. Wie schon berichtet hatten einige ETV-Athleten ihre Siege schon nach 5 Veranstaltungen sicher, aber in einigen Klassen sollte es noch richtig spannend werden.. So waren dann die Felder, vor allem bei den jüngeren Jahrgängen sehr dicht besetzt.
In der M8 stand Hendrik Trautmann schon vorher als Cross-Cup Sieger mit der Idealpunktzahl 4 fest. Dennoch nahm er auch diesen Lauf über die 800m Runde ernst und gewann  auch diesen. Bei 2:51m blieben die Uhren stehen. Nur 3 Sekunden dahinter Vereinskamerad und Wochenend-Doppelstarter Alexander Wilms, der sich den 2. Platz in der Cross-Cup Wertung mit der Punktzahl 8 sicherte. Lars Sachssen wurde 6. in 3:39m. In der M9 stand ebenfalls ein ETV-Athlet schon vorher als Sieger fest und zwar Max Reitzenstein. Dieser lies das Rennen dann auch ungewohnt locker angehen und wurde für seine Verhältnisse  mit einer Zeit von 3:06m und 15 sek Rückstand auf den Sieger nur dritter aber mit der Punktzahl 6 doch recht klar Cross-Cup Gewinner. Max Garner wurde in diese Rennen 2. mit 2:55m und ebenso zweiter in der Cross-Cup Wertung mit der Punktzahl 10. Jonas Schickel wurde 4 mit 3:24m und Immo Bock 8.mit 3:48m. In der M10 stand mit Lukas Stüttgen wiederum ein ETV-Athlet schon vorher als Sieger fest. Der Reiz für Lukas lag vor allem darin durch einen Sieg die Cross-Cup Punktzahl von 5 auf die Idealpunktzahl 4 zu drücken. Das er sich schon wieder in einer außergewöhnlich guten Form befindet zeigte er ja schon 20 Stunden vorher in Hückelhoven. Wieder mit vollem Einsatz dabei, siegte er mit einer Zeit von 2:34m und war dabei einmal  80m vor dem zweit Platzierten und sogar zum ersten mal schneller als  der Sieger in der M11. In dieser Klasse ging es für Michael Eßer darum den dritten Platz in der Cup-Wertung durch einen guten Lauf zu sichern. Da er seinen Konkurrenten auf der Strecke hinter sich lassen konnte, wurde er nicht nur in diesem Rennen 3. mit 2:49m sondern auch 3. in der Cross-Wertung mit der Punktzahl 13. Sein zukünftiger Vereinskollege Dennis Schmitz (Hilfarth) gewann die M11 und sicherte sich, wie Lukas, mit der Idealpunktzahl 4 klar den Cross-Cup. In der M12 war  klar das der  Cup nach Erkelenz gehen wird. Nur standen mit Titelverteidiger Benedikt Dohle und Alexander Ruhl gleich zwei Wettstreiter parat um sich diesen Titel zu sichern. Die Rechnung war gar nicht so einfach. Wenn Bendikt vor Alex ist, ist Benedikt wieder Gewinner. Wenn Alex ein Platz vor Benedikt liegt hätten beide die gleiche Punktzahl und Platzziffern und es würde im ersten Moment nach einem Patt aussehen. Nun der Lauf ging über eine Streckenlänge von 2800m und wurde schließlich vom 10Km Kreisrekordhalter Alexander Ruhl gewonnen. Mit einer Zeit von genau 12:00m lag er 18 sek vor Benedikt Dohle der 2. wurde. Johannes Stüttgen machte mit seinen 3.Platz  das Podest zur ETV Bühne. Pascal Gollatz wurde 7. mit einer Zeit von 14:17. Wer aber nun den Cross-Cup Titel in der M12 gewonnen hat wurde erst bei der Siegerehrung klar. Trotz das beide Athleten die Punktzahl 5 hatten ging der Titel aber einzig an Alexander Ruhl mit der logischen Begründung das er bei den direkten Duellen mit 3 zu 1 die Nase vorn hatte. Johannes Stüttgen wurde 4 und Pascal Gollatz 7 in der Cross-Cup Serie. Die M13 und M14 Titel gingen überlegen  nach Geilenkirchen. In der M15 stand Patriz Füg schon als Cup-Sieger fest. Mit 11:47m ist er auf der 2800m Strecke 2. geworden. In der B und A Jugend hielten wir uns dieses Jahr noch sehr stark zurück und hatten bei den meisten Veranstaltungen trotz starker Athleten gar keine Läufer am Start.
Bei den Mädchen hatte in der W8 vor allem Nina Böbel gute Chancen 2. in der Cross-Wertung zu werden. Voraussetzung ein guter Lauf im letzte Rennen. Dies sollte dann durch einen guten 3.Platz auch gelingen. Sie lief über 800m 3:25m. 6. in dieser Klasse wurde Lourene Gollatz mit einer Zeit von genau 4:00m. In der W10 lief Saskia Trautmann das stärkste Rennen ihrer Laufbahn. Zum ersten mal konnte sie einen Sieg im Cross verbuchen und lag satte 11sek vor der sonstigen Seriensiegerin. Mit der Punktzahl von 7 wurde Saskia 2 im Cross-Cup. In der W12 gingen Heike Rhyßen und Corinna Füg an den Start. Mit Zeiten von 13:59m für Heike und 16:06 wurden sie 3 bzw.5. In der Cross-Wertung wurde Heike mit 14 Punkten gute dritte und Corinna 6 mit 28 Punkten.
Nicht zum Cross-Cup Programm gehörten die Bambiniläufe. Bester Erkelenzer auf der 400m Strecke war hier Christoph Barwinski mit 2:08m. Er war damit zweit bester `98.  Jan Burggraf lief 2:18m, Malte Sachssen 2:20, Frederic Dohle als zweit schnellster `99 lief 2:24 und der erst 4 Jährige Hendric Dohle lief gute 2:29.

--------------------------------------------------------------------------------

III    Hilden, LVN - Talentcrosslauf am 21.11.04

Am Sonntag fuhr eine kleine ETV-Läufergruppe nach Hilden, wo die 8. Schüler-Cross Veranstaltung  unter dem Motto LVN-Talentcrosslauf stattfand. Diese Veranstaltung sollte dem LVN-Mittelstrecken Kadertrainer Tobias Kofferschläger als Sichtungslauf für die am 11./12. auf Usedom stattfindenden Cross-Europameisterschaften dienen, wo die Schüler (M/W12-15) aus ganz Deutschland im Rahmenprogramm einige Einlageläufe bestreiten dürfen. Bis zu 5 Athleten jeder Altersklasse dürfen sich Hoffnungen auf eine Nominierung machen wenn die Leistung an diesem Tag, kombiniert mit der gesamt Jahresperformance stimmt. Trotz des sehr stark besetzten Feldes konnte in der M12 Alexander Ruhl einen hervorragenden  3.Platz erzielen. Für die 1900m Strecke die komplett auf einer Wiese, mit einigen leichten Hindernissen, ausgetragen wurde brauchte Alexander 7:25m. Damit unterstrich er das seine Leistungsfähigkeiten auf der Mittelstrecke sich auch Überregional sehen lassen können. In der M10 nutzte Lukas Stüttgen ebenfalls die Möglichkeit sich mal außerhalb des Kreises zu messen. Für die 1900m lange Strecke brauchte er 8:01m und wurde damit guter 6. Sein zukünftiger Trainingspartner Dennis Schmitz, M11, (Tus Jahn Hilfarth) lief knapp hinter ihm ein und wurde mit einer Zeit von 8:03m ebenfalls 6. 3 ETV-Athleten waren schon vorher in der Klasse M8/M9 über 1300m am Start. Dort waren Alexander Wilms(M8), Hendrik Trautmann(M8) und Julius Franz(M9) lange Zeit dicht beieinander. Erst auf den letzten 200m setzte sich im Internen Duell dieses mal Alexander Wilms ab und lief mit 5:46m einen super 2.Platz heraus. Hendrik folgte 5 Sekunden dahinter und wurde starker 3. Justus Franz lief mit einer Zeit von 5:57m auf den 7.Platz. Saskia Trautmann, W10 musste wie die Jungens über die 1900m ran. Sie kämpfte sich durch und lief mit 9:24m auf den 12.Platz.

     komplette Ergebnislisten: www.LG-Hilden.de

-----------------------------------------------------------------------------------------