Home Veranstaltungen Ergebnisse Bestenlisten Vereinsrekorde News  
 
Leichtathletik

 Januar
 Februar
 März
 April
 Mai
 Juni
 Juli
 August
 September
 Oktober
 November
 Dezember

 

September 2004

 

 I   Erkelenz, 03.09  KM Langstrecke + Rahmenprogramm

Am 3.September fand das erste heimische Sportfest nach der Sommerpause statt und läutete damit den Endspurt der Bahnsaison ein.  Weniger die als Kreismeisterschaft ausgeschriebenen 10.000m waren für uns von Interesse sondern das kleine Rahmenprogramm. Mit dem Hochsprung wurde der Wettkampf bei idealen Bedingungen eröffnet und wir Erkelenzer waren mit drei Athleten vertreten. Christian Vieten (M13) konnte dabei seine Bestleistung um 2 Zentimeter auf jetzt 1,52m verbessern. Ganz knapp seine Fehlversuche über 1,55.  Bei genau dieser Höhe riss Christiane Nehen (wJA) ebenfalls drei mal die Latte. Auch  sie sprang gute 1,52 und blieb dabei nur  3 Zentimeter unter ihrer Bestleistung. Genau bei dieser Höhe von 1,55m begann Gunter Jäger seinen Wettkampf. Vor Jahren in der A-Jugend  sprang er schon mal 1,81 als er noch voll im Training stand. Dem stehen heute wenn es gut geht 3 Trainingseinheiten im Monat  gegenüber. Aber siehe da: mit immerhin übersprungenen 1,79m blieb er nur 2 Zentimeter unter dieser Bestleistung. Danach ging es zum Speerwurf. Denn hatte Gunter dieses Jahr noch gar nicht in der Hand gehabt und so musste er sich mit 43,68 zufrieden geben. Sehr gut lief es dabei wieder für Christian Vieten. Der sehr trainingsfleißige Mehrkämpfer konnte seine Bestleistung um über 4 Meter steigern und warf bei seinem besten Versuch 38,21m weit. Nordrheinmeisterin Martha Bagusche haderte zwar bei einigen ihrer Versuche mit dem Abwurf, dennoch landete der weiteste bei 37,14. Über die 300m Hürden gab Anna Birga Ostendorf ihr Debüt. Das merkte man dann aber auch, da grade das heran laufen an die erste Hürde doch sehr verhalten war. Konstant in 6,2-6,3s wurden dann die Hürdensektoren überlaufen. Am Ende blieben die Uhren bei 52,1s stehen. Der einzige Start bei dem es um eine Titelvergabe ging wurde durch Christoph Dohmen-Funke bestritten. Durch Seitenstiche im Tempo teils stark behindert lief er dennoch die 10.000m zu Ende. Die Zeit von 46:16,2m war daher nebensächlich.

------------------------------------------------------------------------------------------

 II   Monsteriade  des SCDJK Everswinkel in Münster-Wolbeck, 03.09.

Auf einen recht langen Weg nach Münster machte sich am Freitag Cornelia Funke um über 2000m Hindernis ihr Debütrennen zu geben. Ein doch recht logischer Schritt wenn man bedenkt das sie vor Jahren in ihrer Klasse beste 2000m Läuferin im Kreis war und dazu noch recht gut über die Kurz und Langhürdenstrecken kommt. So ist man dann auch gar nicht so verwundert das gleich eine prima Zeit von 7:45,29m heraussprang. Mit dieser Zeit wäre sie sogar Nordrheinmeisterin geworden. Ob dieses gelungene Rennen eine Abkehr ihrer bisherigen Standardstrecken bedeutet oder ob dieser Hindernislauf ein einmaliger "Test" sein sollte wird sich zeigen.

 -------------------------------------------------------------------------------------------

  III   5Km "Durch Keyenberg`s Felder und Fluren", 06.09.

Großes Jubiliäum feierten die Organisatoren des  Keyenberger "Felder und Fluren" Laufs . Zum 25. mal hieß es über Wirtschaftswege hinweg 5Km hinter sich zu lassen. Unter den 200 Startern  standen am Start auch 6 ETV Läufer. Pünktlich um 19:00 Uhr wurde dann die Meute bei  immer noch hohen Temperaturen auf die Piste geschickt. Im Gegensatz zum Wein hieß es bei uns dieses mal: "um so jünger umso besser". Kurt Mohrhenn, durch Anreiseproblematik erst 15 Minuten vor Startbeginn in Keyenberg eingetroffen, kam als 6 ETVer mit einer Zeit von 21:24min ins Ziel. Etwas davor kam Roderich Bohnen den momentanen Möglichkeiten angepasste Zeit von 21:05min ins Ziel. Das gleiche gilt für Marius Waldau, der in den letzten Wochen auch so gut wie nicht trainieren konnte. So hielt er sich mit 20:24min für seine Verhältnisse doch  recht lang auf der Strecke auf. Besser als die Männer machten es dann unsere Jugendlichen. Sebastian Mohrhenn(85) kam 100m vor Marius ins Ziel, doch die Uhr blieb leider erst bei genau 20:00min stehen. Unter 20:00min lief aber der 1 Jahr jüngere Bruder Philipp Mohrhenn und das dann auch noch recht deutlich. Starke 18:22min hießen dann  9. im Gesamtklassement, 2 Platz in der Jugend und vor allem Bestleistung. Schnellster und deutlich jüngster ETVer war Manuel Mohrhenn(88)  mit einer Zeit von 17:43min. Das er seine inoffizielle 5Km Zeit, bei der Marathonstaffel gelaufen, von 17:20 nicht unterbieten konnte lag vor allem am 1.Km, der mit 3:10min viel zu schnell gelaufen wurde. Auf den letzten 2 Km ließ er dann zu viel Zeit auf der Strecke liegen. Trotzdem gewann er die Jugendklasse souverän und wurde immerhin noch  4. in der Gesamtwertung.  Reichlich beschenkt wurden dann Manuel und Philipp wegen ihrer guten Platzierungen und darüber hinaus auch noch Sebastian und Marius als 25.bzw.30. Diese beiden  hatten das  unverschämte Glück weil sie von der Regel profitierten das jeder 5 Finisher ebenfalls ein Präsent bekommt.

----------------------------------------------------------------------------------------

  I V    Nordrhein Schüler C - Cup in Solingen,  12.09.

 Schon um 8:30 Uhr Sonntag früh ging es mit 6 Jungen und 5 Mädchen ab nach Solingen zu einem Alternativ-Wettkampf  für unsere C-Schüler und Schülerinnen. Das Regelement sah vor das bei den Disziplinen jeweils 4 Jungen und Mädchen gemeinsam antreten müssen. Insgesamt hatten für diesen Wettkampf 14 Mannschaften gemeldet. Nach dem gemein-samen Mannschaftseinmarsch begann dann pünktlich um 11 Uhr  die erste von 5 Disziplinen und zwar die 8x40m Hindernis-Flachsprint Pendelstaffel. Allerdings hatten wir gleich beim ersten Wechsel unser "Staffelholz" fallen lassen und das gleiche Missgeschick sollte ein paar Wechsel später noch einmal passieren. Mit einer Endzeit von 2:00,3m waren wir zwar nur 2,5 sek langsamer als der 5., aber dennoch reichte es nur zu Platz 12. Danach ging es zum Stabweitsprung. Mit dem Bambus-stab in den Händen hieß es nun so weit wie möglich in die Weitsprunggrube zu springen um möglichst viele Zonenpunkte zu erreichen. 52 Punkte holten wir hierbei. Was diese Punktzahl wert sein sollte wussten wir erst gut eine Stunde später als endlich alle Mannschaften durch waren. Auf den Ergebnistabellen sahen wir das keine Mannschaft unsere Punktzahl überbieten konnte. Nach Platz 12 nun Platz 1. Die 3. Disziplin war der Tennisweitwurf. Hier hielten sich unsere Mädchen besonders gut, während unsere Jungens einige Punkte verschenkten. Mit erzielten 102 Punkten waren wir nur einen Punkt hinter den beiden besten Mannschaften gewesen und holten so Platz 3. Aber auch hier wäre ein Disziplinsieg mehr als möglich gewesen. 4. Disziplin war der Hoch-Weitsprung. 3 Versuche hatte jeder Springer. 92 Zonenpunkte summierten sich bei 20 gültigen Sprüngen zusammen. Dies bedeutete immerhin Platz 4. Nach 4 Disziplinen hatten wir Platzziffer 20 und waren damit immerhin 5. in der Gesamtwertung. Zum Schluss gab es dann die Biathlonstaffel. 2 große Runden auf dem Rasen mussten gelaufen werden, wobei man in jeder Runde 3 Bälle aus ca. 5m Entfernung in einen im Tor hängenden Ring werfen musste. Jeder nicht getroffene Ball bedeutete eine Strafrunde. Unsere Lauffolge war so gewählt das wir erst 2 Mädchen dann eine Jungen, wieder 2 Mädchen und dann zum Schluss die restlichen 3 Jungs laufen lassen wollten. Mit noch drei anderen Mannschaften ging es dann los. Sehen konnte man dann, dass unsere Athleten läuferisch eine Klasse für sich waren und allen anderen Mannschaften teils klar überlegen war. Nur haderten vor allem unsere Mädchen mit dem Wurfglück. Von 24 Würfen landeten nur 5 im Ring. 19 Strafrunden, also fast 1000m, mussten so zusätzlich gelaufen werden. Diese Quote dürfte die schlechteste aller Mannschaften gewesen sein. Aber läuferisch absolut Top war der Rückstand nicht zu groß als unsere 3 Jungs zum Schluss ran mussten. Ein paar Strafrunden mussten freilich auch sie laufen aber mit ihrem sehr großen kämpferischen Einsatz konnte man diesen Lauf noch gewinnen. Schlussendlich war unsere Zeit von 21:46m nur 17sek langsamer als die Siegeszeit und bedeutete insgesamt Platz 2. Wir konnten uns so noch auf Platz 4 im Gesamtklassement verbessern und waren nur 3 Punkte hinter den Punktgleichen Dritt und Zweitplatzierten. So waren wir etwas betrübt über unseren 4.Platz da die Podestplätze immerhin mit 300, 200 und 100 Euro Prämiert wurden. Aber insgesamt waren wir Trainer und die zahlreichen mit anwesenden Eltern doch zufrieden, weil wir gesehen haben das wir auch auf Nordrheinebene sehr gut mithalten können und mit etwas weniger Pech sogar hätten gewinnen können. Verantwortlich für diesen schönen Mannschaftserfolg waren: Tina Honold, Nora Walrafen, Maria Bayer, Claudia Vieten, Franziska Grotheer, Sebastian Köntopp-Fronhofen, Lukas Stüttgen, Sebastian Beckmannshagen, Thomas Hintzen, Julius Rauschen und Michael Eßer.

----------------------------------------------------------------------------------------

 V    Vereinsmeisterschaften im 3 und 4 Kampf der Schüler und Schülerinnen in Erkelenz am 16.09

Zum ersten mal nach langer Zeit gab es wieder eine Vereinsmeisterschaft in Erkelenz. Ran durften alle Schüler und Schülerinnen im 3 und 4-Kampf. Bei wirklich guten Bedingungen begannen wir mit der Veranstaltung um 16:30 Uhr. Die Beteiligung war mit Insgesamt 16 Schülerinnen und 29 Schüler recht ordentlich. Noch ordentlicher waren die gezeigten Leistungen von vielen unserer Athleten. Immerhin sind 81 echte Bestleistungen erzielt worden. (Alle Leistungen von  Athleten die zum ersten mal in einer Disziplinen starteten wurden nicht als Bestleistung gewertet.) Dazu kamen noch 10 Vereinsrekorde und noch 9 Kreisrekorde. Im einzelnen:

W6, W7, W8

In der W 8 gab es im 3-Kampf ausschließlich Bestleistungen. Tabea Franz,W7 mit 796 + 1Disziplinbestleistung (DBL), Anne Lena Fabian,W8 mit 730+3 DBL, ganz stark in der W6 Julia Fabian mit 619+3DBL und Katrin Jäger,W7 mit 585 Punkten+3DBL.

W9

In der W9 waren 3 Athletinnen am Start. Zum ersten mal im Wettkampf und gleich superstark war hier Johanna Kück. Ihre 8,6 über 50m und ihre Weitsprungleistung von 3,38 sind auf Anhieb Top 10 würdig. Der Ball muss in Zukunft bei ihr noch ein bisschen weiter fliegen um in der Mehrkampfwertung auch vorne dabei zu sein. Sie holte insgesamt 856 P. Ihren ersten 3-Kampf machte auch Laura Ruhl. Sie holte 723P. Katharina Enbergs kam als dritte auf 666P.

W11

Claudia Vieten und Franziska Grotheer waren hier vertreten. Ihre 3 Kampfwerte waren 1029 bzw 976P. Im Hochsprung kamen bei Claudia für ihre 1,10m noch 247 Punkte dazu (=1276) bei Franziska 99 Punkte für 0,90cm.

W12

Hier wurde Corinna Füg im 4-Kampf Vereinsmeisterin. Der Ball mit 33,0 und der Hochsprung mit 1,14 sind Bestleistungen, dazu noch der 3-Kampf (1233 P.). Ihre 4-Kampfleistung (1508 P) kommt in die Top 10. Im 3-Kampf vorne war Simone Fränken mit 1263 P. 35m im Ball ist BL. Im 4-Kampf kamen 1474 P. heraus. Dritte wurde jeweils Heike Rhyßen mit 1114 bzw. 1416 P. Der Schlagball mit 29,5m ist BL.

W13

Hier folgt das erste große Highlight durch Eva Waldhauser. Obwohl sie in keiner Einzeldisziplin Bestleistung erreichen konnte summierten sich ihre 4-Kampfleistung auf 1940 P und war damit um 65 Punkte besser als bei den KM. Dies bedeutet neuer Kreisrekord !! (Im einzelnen 10,7-4,46-42,5-1,50) Mit ihren Kameradinnen Andrea Printzen, Lorena Schenk, Corinna Füg und Simone Fränken konnte man im 3 und 4-Kampf der Mannschaft ebenfalls neue Kreisrekorde aufstellen. Der 3-Kampf wurde von 6329 auf 6572 Punkte verbessert und der 4-Kampf von 7974 um 325 P. auf nunmehr 8299 Punkte verbessert. Hervorzuheben ist die 4-Kampfleistungen von Andrea die mit ihren 1776 P. in der Top 10 zweite ist. In der ewigen Vereinsbestenliste konnte sich Lorena im 4-Kampf auf Platz 4 vorarbeiten. Sie holte 1601 Punkte. Ebenfalls in die Top 10 gelangte noch Constanze Gerhartz 4-Kampfleistung von 1472 Punkte.

 

------------

M7, M8

In der M7 wurde Simon Knippertz Vereinsmeister im 3-Kampf mit 425 P. Unser Mittelstreckenass Alexander Wilms wurde in der M8 Sieger. Er holte 694 Punkte

M10

Sebastian Köntopp-Fronhofen konnte mit seinen Einzelleistungen nicht ganz zufrieden sein, dennoch wurde er 3 und 4-Kampfmeister. (940 -1187 Punkte). Im 4-Kampf kam ihm dabei Lukas Stüttgen recht nahe, da er im Hochsprung mit 1,16 zwei Höhen mehr erzielen konnte. (835 -1130 Punkte). Tobias Krückel konnte allerdings durch bessere Werte im Weit und Ball Lukas im 3-Kampf schlagen.(875 -1048 Punkte).

M11

 Im 3-Kampf lagen Sebastian Beckmannshagen (1100), Michael Eßer (1069), Julius Rauschen (1064) und Thomas Hintzen(1042) sehr dicht beieinander. Erst der Hochsprung zerrte die Abstände auseinander. Julius (1449 P.)konnte dabei Sebastian(1489 P.) am dichtesten auf den Fersen bleiben, da beide 1,32 hochsprangen. Beide hatten zuvor BL im Sprint (7,3  und 7,9 für Julius) aufgestellt. Der Hochsprung von Julius ist ebenfalls BL, so wie der Ballwurf von Michael (39,5m). Stark in den  Wettkampf sind auch Thomas (7,7) und Peter Hallen(8,4) jeweils mit BL im Sprint gestartet. Das 3-Kampfteam holte mit Beckmannshagen, Eßer, Rauschen, Hintzen, Köntopp-Fronhofen 5216 Punkte. Dies bedeutet: Kreisrekord. (vorher ETV:5121P) Der 4-Kampfwert von 6820 Punkte bedeutet bei einer mächtigen Steigerung unseres eigenen KR von 513 Punkte ebenfalls wieder Kreisrekord. Das es mit dem angepeilten 4-Kampfkreisrekord (Jens Simon,ETV,1543P.) nichts wurde lag bei Sebastian und Julius vor allem an ihren sehr mäßigen Ballwurfweiten.

M12

Bei den 12 Jährigen gab es verschiedene Sieger im 3 und 4-Kampf.. Während Johannes Stüttgen den 3-Kampf gewann konnte den 4-Kampftitel dank eines wesentlich besseren Hochsprungresultates Michael Durak holen. Nur 2 Punkte dahinter Alexander Ruhl, der im Ballwurf der Stärkste war. Marc-Daniel Kurschilgen war unserer schnellster 92er mit 10,8s. Im 3 und 4 Kampf wurde er jeweils 4. Knapp dahinter Benedikt Dohle der damit die 2. Mannschaft komplettierte. In dieser Altersklasse war aber Jens Vorwerk (Tus Jahn Hilfarth), der sich  nächstes Jahr unsere Mannschaft anschließen wird, eine Klasse für sich. Im Sprint/Sprungbereich konnte er Disziplinensiege erringen.

M13

Die M13 konnten im Gegensatz zu den Kreismeisterschaften in Bestbesetzung antreten. Damals verlor man gegen Geilenkirchen nicht nur den Kampf um Platz 1 sondern auch noch die Kreisrekorde im 3 und 4-Kampf  (5739P--7612P). Beide Mannschaftsrekorde wandern nun wieder zu uns. Deutlich wurden die Bestmarken  nach oben geschraubt. Sie stehen nun bei 6291 bzw. 8333 Punkte. Der fleißigste Punktesammler war dabei Christian Vieten. Mit 1855 Punkte im 4-Kampf nahm er den Geilenkirchenern einen weiteren Kreisrekord weg. (Christopher Kaminski holte vor 3 Jahren 1816 P) Christian startete überraschend stark mit Bestleistung  im Sprint mit 10,1(Vereinsrekord eingestellt) in den Wettkampf . Bestleistung auch im Weitsprung mit 4,88 und Ballwurf 51,0. Im Hochsprung hatten er eine Höhe mehr eingeplant, doch die übersprungenen 1,50 reichten zum neuen Kreisrekord. Diesen Kreisrekord zu besitzen erhoffte sich zu recht auch Peter Eßer, aber leider war auch diese Hochsprungleistung für seine Verhältnisse zu wenig. Seine Ergebnisse von 10,2 über 75m, der Weitsprung von 5,01 = Bestleistung, der Ball mit 50,0m und der Hochsprung von 1,42m summieren sich auf tolle 1812 Punkte, nur 4 Punkte unter dem alten Kreisrekord. Newcomer Martin Korus wurde jeweils 3. Gut seine Leistungen im Sprint und Ball. Thomas Nellen wurde vor Julian Rosenthal 4. Darüber hinaus bedeutet die 3-Kampfmannschaftsleistung  Platz 1 im Nordrhein und die 4-Kampfmannschaft immer noch Platz 2.

M14,M15

Daniel Görtz und Dennis Phlippen konnten ihre KM-Leistung stark verbessern. Daniel stellte im Weit und Kugel Bestleistungen auf. Er holte 1541P. Dennis war im Sprint, Weit und Kugel auch noch nie so stark gewesen wie heute. Bei den M15 konnte Thomas Krings sich hauptsächlich durch seine gute Kugelstoßweite den Sieg sichern. Nach Sprint und Weitsprung führte doch überraschend deutlich der sehr gut aufgelegte  Dominik Rosenthal der mit 2 Bestleistungen begann. Er lief 12,4 und sprang 5,51m weit. Thomas kam nur auf 12,6 und 4,98m. und lag damit nur knapp vor Patriz der über 100m sich auf 13,1 verbesserte  und 5,31m weit sprang. Trotz Bestleistungen im Kugelstoßen für Patriz 11,34m (Steigerung von 1,00m) und Dominik 10,16 (+1,01m) konnte Thomas (13,12) auf Platz 1 vorrücken. Im Hochsprung kommt Patriz langsam an die Höhen ran die ihm sein Trainer zutraut. Mit 1,62 verbesserte er sich um 7 cm. Sprunggewaltiger ist aber Dominik der sich auf 1,58m verbesserte, obwohl  hier noch weit aus mehr drin gewesen wäre. Aber Technik und Timing sind noch nicht ausgereizt. In diesen Punkten ist aber Thomas Krings der Beste bei uns. Lockere übersprungende 1,70m  ergaben im 4-Kampf immerhin noch 2173 P. Ein immer noch ganz gutes Resultat wenn man bedenkt, dass er die Woche davor mit Fieber im Bett lag. Bei Dominik (2.Platz)und Patriz ging es ganz eng zu. 2069P zu 2055P. Die Mannschaft komplettierte Thomas Krahe und Neuling Max Klostermann. Thomas erreichte 1762 P. und Max 1602P. Das Ziel der 7 Schüler A  Athleten war die Verbesserung  des von ihnen selbst gehaltenen  Kreisrekords, der bei 8827 Punkte stand. Dieser wurde um sehr starke 834 Punkte auf 9661 Punkte verbessert.

 

Komplette Ergebnisliste weiter unten.

---------------------------------------------------------------------------------------

 V I   Stadtmeisterschaften in Heinsberg, 18.09

Die ersten (aber noch unvollständigen) Ergebnisse

Einige 1000m Läufer gingen auf der ungewohnt kurzen Bahn an den Start. Alexander Wilms und Hendrik Trautmann  waren in der M8 nicht zu schlagen. Alexander, Kreisrekordler über diese Distanz, musste hart für den Sieg arbeiten. Seine Zeit von 3:49,4 war nur 0,9 s schneller als die von Hendrik, dessen 3:50,3 Bestzeit bedeutet. Klare Bestzeit lief auch Lukas Stüttgen. Er verbesserte sich um 8 Sekunden auf 3:33,1 und rangiert damit auf  Platz 2 unserer Vereinsbestenliste.  Eher das Gefühl einen Trainingslauf beizuwohnen hatte man bei unseren A+B-Jugendlichen. Locker und ohne Risiko liefen sie die Strecke ab. Tobias Funke kam auf 2:39,4, Manuel Mohrhenn konnte seine Bestzeit gar um 0,2s auf 2:43,1 steigern. Bestleistung lief auch für Phillip Mohrhenn 2:52,8. Dahinter Sebastian Mohrhenn mit 2:57,5 und René Fischermann 2:58,0.

 

-------------------------------------------------------------------

                                                                        

 

                                                                                             

Vereinsmeisterschaft im 3 und 4-Kampf des TV Erkelenz am 16.September 2004 in Erkelenz

Ergebnisliste




Klassenübersicht

Schüler M15
Schüler M14
Schüler M13
Schüler M12
Schüler M11
Schüler M10
Schüler M8
Schülerinnen W13
Schülerinnen W12
Schülerinnen W11
Schülerinnen W9
Schülerinnen W8


      


Schüler M8


Dreikampf                                                                   

(50 m, Weitsprung, Schlagballwurf)

  1. Wilms, Alexander             96 TV 1860 Erkelenz                 694 Punkte
         8,8        -    2,80       -   25,50
  2. Knippertz, Simon             97 TV 1860 Erkelenz                 425 Punkte
         9,8        -    2,48       -   12,00





Schüler M10


Dreikampf                                                                   16.9.04

(50 m, Weitsprung, Schlagballwurf)

  1. Köntopp-Frohnh., Sebastian   94 TV 1860 Erkelenz                 940 Punkte
         8,0        -    3,49       -   35,00
  2. Krückel, Tobias              94 TV 1860 Erkelenz                 875 Punkte
         8,4        -    3,42       -   33,00
  3. Stüttgen, Lukas              94 TV 1860 Erkelenz                 835 Punkte
         8,3        -    3,28       -   29,00


Vierkampf                                                                   16.9.04

(50 m, Weitsprung, Schlagballwurf, Hochsprung)

  1. Köntopp-Frohnh., Sebastian   94 TV 1860 Erkelenz                1187 Punkte
         8,0        -    3,49       -   35,00-    1,08
  2. Stüttgen, Lukas              94 TV 1860 Erkelenz                1130 Punkte
         8,3        -    3,28       -   29,00-    1,16
  3. Krückel, Tobias              94 TV 1860 Erkelenz                1048 Punkte
         8,4        -    3,42       -   33,00-    0,96





Schüler M11


Dreikampf                                                                   16.9.04

(50 m, Weitsprung, Schlagballwurf)

  1. Beckmannshagen, Sebastian    93 TV 1860 Erkelenz                1100 Punkte
         7,3        -    4,34       -   32,50
  2. Eßer, Michael                93 TV 1860 Erkelenz                1069 Punkte
         7,7        -    4,02       -   39,50
  3. Rauschen, Julius             93 TV 1860 Erkelenz                1065 Punkte
         7,9        -    4,29       -   38,00
  4. Hintzen, Thomas              93 TV 1860 Erkelenz                1042 Punkte
         7,7        -    3,98       -   36,50
  5. Hallen, Peter                93 TV 1860 Erkelenz                 856 Punkte
         8,4        -    3,60       -   28,00
  6. Becker, Max                  93 TV 1860 Erkelenz                 390 Punkte
                    -    4,02       -       l


Mannschaftswertung  - Dreikampf                                             16.9.04

  1. TV 1860 Erkelenz                                                5216 Punkte
        Beckmannshagen, Sebastian (93) 1100 - Eßer, Michael (93) 1069
        Rauschen, Julius (93) 1065 - Hintzen, Thomas (93) 1042
        Köntopp-Frohnh., Sebastian (94) 940


Vierkampf                                                                   16.9.04

(50 m, Weitsprung, Schlagballwurf, Hochsprung)

  1. Beckmannshagen, Sebastian    93 TV 1860 Erkelenz                1484 Punkte
         7,3        -    4,34       -   32,50-    1,32
  2. Rauschen, Julius             93 TV 1860 Erkelenz                1449 Punkte
         7,9        -    4,29       -   38,00-    1,32
  3. Eßer, Michael                93 TV 1860 Erkelenz                1387 Punkte
         7,7        -    4,02       -   39,50-    1,20
  4. Hintzen, Thomas              93 TV 1860 Erkelenz                1313 Punkte
         7,7        -    3,98       -   36,50-    1,12
  5. Hallen, Peter                93 TV 1860 Erkelenz                1079 Punkte
         8,4        -    3,60       -   28,00-    1,04
  6. Becker, Max                  93 TV 1860 Erkelenz                 390 Punkte
                    -    4,02       -       l-        


Mannschaftswertung  - Vierkampf                                             16.9.04

  1. TV 1860 Erkelenz                                                6820 Punkte
        Beckmannshagen, Sebastian (93) 1484 - Rauschen, Julius (93) 1449
        Eßer, Michael (93) 1387 - Hintzen, Thomas (93) 1313
        Köntopp-Frohnh., Sebastian (94) 1187





Schüler M12


Dreikampf                                                                   16.9.04

(75 m, Weitsprung, Ballwurf)

  1. Stüttgen, Johannes           92 TV 1860 Erkelenz                1108 Punkte
        11,1        -    3,87       -   40,50
  2. Ruhl, Alexander              92 TV 1860 Erkelenz                1101 Punkte
        11,7        -    4,04       -   44,50
  3. Durak, Michael               92 TV 1860 Erkelenz                1081 Punkte
        11,2        -    4,00       -   35,50
  4. Kurschilgen, Marc-Daniel     92 TV 1860 Erkelenz                1061 Punkte
        10,8        -    3,76       -   31,50
  5. Dohle, Benedikt              92 TV 1860 Erkelenz                1011 Punkte
        11,5        -    3,92       -   30,50


Vierkampf                                                                   16.9.04

(75 m, Weitsprung, Ballwurf, Hochsprung)

  1. Vorwerk, Jens                92 TuS Jahn Hilfarth               1561 Punkte
        10,4        -    4,19       -   35,50-    1,32
  2. Durak, Michael               92 TV 1860 Erkelenz                1443 Punkte
        11,2        -    4,00       -   35,50-    1,28
  3. Ruhl, Alexander              92 TV 1860 Erkelenz                1441 Punkte
        11,7        -    4,04       -   44,50-    1,24
  4. Stüttgen, Johannes           92 TV 1860 Erkelenz                1403 Punkte
        11,1        -    3,87       -   40,50-    1,16
  5. Kurschilgen, Marc-Daniel     92 TV 1860 Erkelenz                1356 Punkte
        10,8        -    3,76       -   31,50-    1,16
  6. Dohle, Benedikt              92 TV 1860 Erkelenz                1306 Punkte
        11,5        -    3,92       -   30,50-    1,16





Schüler M13


Dreikampf                                                                   16.9.04

(75 m, Weitsprung, Ballwurf)

  1. Vieten, Christian            91 TV 1860 Erkelenz                1376 Punkte
        10,1        -    4,88       -   51,00
  2. Eßer, Peter                  91 TV 1860 Erkelenz                1374 Punkte
        10,2        -    5,01       -   50,00
  3. Korus, Martin                91 TV 1860 Erkelenz                1254 Punkte
        10,6        -    4,39       -   47,50
  4. Nellen, Thomas               91 TV 1860 Erkelenz                1179 Punkte
        10,4        -    4,30       -   34,00
  5. Rosenthal, Julian            91 TV 1860 Erkelenz                1092 Punkte
        11,3        -    3,92       -   40,00


Mannschaftswertung  - Dreikampf                                             16.9.04

  1. TV 1860 Erkelenz                                                6291 Punkte
        Vieten, Christian (91) 1376 - Eßer, Peter (91) 1374
        Korus, Martin (91) 1254 - Nellen, Thomas (91) 1179
        Stüttgen, Johannes (92) 1108
  2. TV 1860 Erkelenz                                                5346 Punkte
        Ruhl, Alexander (92) 1101 - Rosenthal, Julian (91) 1092
        Durak, Michael (92) 1081 - Kurschilgen, Marc-Daniel (92) 1061
        Dohle, Benedikt (92) 1011


Vierkampf                                                                   16.9.04

(75 m, Weitsprung, Ballwurf, Hochsprung)

  1. Vieten, Christian            91 TV 1860 Erkelenz                1855 Punkte
        10,1        -    4,88       -   51,00-    1,50
  2. Eßer, Peter                  91 TV 1860 Erkelenz                1812 Punkte
        10,2        -    5,01       -   50,00-    1,42
  3. Korus, Martin                91 TV 1860 Erkelenz                1671 Punkte
        10,6        -    4,39       -   47,50-    1,38
  4. Nellen, Thomas               91 TV 1860 Erkelenz                1552 Punkte
        10,4        -    4,30       -   34,00-    1,30
  5. Rosenthal, Julian            91 TV 1860 Erkelenz                1443 Punkte
        11,3        -    3,92       -   40,00-    1,26


Mannschaftswertung  - Vierkampf                                             16.9.04

  1. TV 1860 Erkelenz                                                8333 Punkte
        Vieten, Christian (91) 1855 - Eßer, Peter (91) 1812
        Korus, Martin (91) 1671 - Nellen, Thomas (91) 1552
        Durak, Michael (92) 1443
  2. TV 1860 Erkelenz                                                6949 Punkte
        Rosenthal, Julian (91) 1443 - Ruhl, Alexander (92) 1441
        Stüttgen, Johannes (92) 1403 - Kurschilgen, Marc-Daniel (92) 1356
        Dohle, Benedikt (92) 1306





Schüler M14


Vierkampf                                                                   16.9.04

(100 m, Weitsprung, Hochsprung, Kugelstoß)

  1. Görtz, Daniel                90 TV 1860 Erkelenz                1541 Punkte
        14,1        -    4,26       -    1,30-    7,66
  2. Phlippen, Dennis             90 TV 1860 Erkelenz                1398 Punkte
        14,6        -    4,21       -    1,30-    5,71





Schüler M15


Vierkampf                                                                   16.9.04

(100 m, Weitsprung, Hochsprung, Kugelstoß)

  1. Krings, Thomas               89 TV 1860 Erkelenz                2173 Punkte
        12,6        -    4,98       -    1,70-   13,12
  2. Rosenthal, Dominik           89 TV 1860 Erkelenz                2069 Punkte
        12,4        -    5,51       -    1,58-   10,16
  3. Füg, Patriz                  89 TV 1860 Erkelenz                2055 Punkte
        13,1        -    5,31       -    1,62-   11,34
  4. Krahe, Thomas                89 TV 1860 Erkelenz                1762 Punkte
        13,2        -    4,48       -    1,30-   10,49
  5. Klostermann, Max             89 TV 1860 Erkelenz                1602Punkte
        14,8        -    4,03       -    1,42-    9,15


Mannschaftswertung  - Vierkampf                                             16.9.04

  1. TV 1860 Erkelenz                                                9661 Punkte
        Krings, Thomas (89) 2173 - Rosenthal, Dominik (89) 2069
        Füg, Patriz (89) 2055 - Krahe, Thomas (89) 1762
        Klostermann, Max (89) 1602





Schülerinnen W8


Dreikampf                                                                   16.9.04

(50 m, Weitsprung, Schlagballwurf)

  1. Franz, Tabea                 97 TV 1860 Erkelenz                 796 Punkte
         9,1        -    2,71       -   19,50
  2. Fabian, Anne Lena            96 TV 1860 Erkelenz                 730 Punkte
         9,0        -    3,07       -   11,00
  3. Fabian, Julia                98 TV 1860 Erkelenz                 619 Punkte
         9,6        -    2,47       -   12,50
  4. Jäger, Katrin                97 TV 1860 Erkelenz                 585 Punkte
         9,6        -    2,47       -   10,50





Schülerinnen W9


Dreikampf                                                                   16.9.04

(50 m, Weitsprung, Schlagballwurf)

  1. Kück, Johanna                95 TV 1860 Erkelenz                 866 Punkte
         8,6        -    3,38       -   14,50
  2. Ruhl, Laura                  95 TV 1860 Erkelenz                 723 Punkte
         9,1        -    2,90       -   12,50
  3. Enbergs, Katharina           95 TV 1860 Erkelenz                 666 Punkte
         9,8        -    2,49       -   16,50


Mannschaftswertung  - Dreikampf                                             16.9.04

  1. TV 1860 Erkelenz                                                3781 Punkte
        Kück, Johanna (95) 866 - Franz, Tabea (97) 796
        Fabian, Anne Lena (96) 730 - Ruhl, Laura (95) 723
        Enbergs, Katharina (95) 666





Schülerinnen W11


Dreikampf                                                                   16.9.04

(50 m, Weitsprung, Schlagballwurf)

  1. Vieten, Claudia              93 TV 1860 Erkelenz                1029 Punkte
         8,5        -    3,30       -   27,50
  2. Grotheer, Franziska          93 TV 1860 Erkelenz                 976 Punkte
         8,5        -    3,33       -   22,50


Vierkampf                                                                   16.9.04

(50 m, Weitsprung, Schlagballwurf, Hochsprung)

  1. Vieten, Claudia              93 TV 1860 Erkelenz                1276 Punkte
         8,5        -    3,30       -   27,50-    1,10
  2. Grotheer, Franziska          93 TV 1860 Erkelenz                1075 Punkte
         8,5        -    3,33       -   22,50-    0,90





Schülerinnen W12


Dreikampf                                                                   16.9.04

(75 m, Weitsprung, Schlagballwurf)

  1. Fränken, Simone              92 TV 1860 Erkelenz                1263 Punkte
        11,1        -    3,89       -   35,00
  2. Füg, Corinna                 92 TV 1860 Erkelenz                1233 Punkte
        11,1        -    3,81       -   33,00
  3. Rhyßen, Heike                92 TV 1860 Erkelenz                1114 Punkte
        12,2        -    3,86       -   29,50


Vierkampf                                                                   16.9.04

(75 m, Weitsprung, Schlagballwurf, Hochsprung)

  1. Füg, Corinna                 92 TV 1860 Erkelenz                1508 Punkte
        11,1        -    3,81       -   33,00-    1,14
  2. Fränken, Simone              92 TV 1860 Erkelenz                1474 Punkte
        11,1        -    3,89       -   35,00-    1,05
  3. Rhyßen, Heike                92 TV 1860 Erkelenz                1416 Punkte
        12,2        -    3,86       -   29,50-    1,18





Schülerinnen W13


Dreikampf                                                                   16.9.04

(75 m, Weitsprung, Schlagballwurf)

  1. Waldhauser, Eva              91 TV 1860 Erkelenz                1435 Punkte
        10,7        -    4,46       -   42,50
  2. Printzen, Andrea             91 TV 1860 Erkelenz                1369 Punkte
        11,1        -    4,23       -   42,00
  3. Schenk, Lorena               91 TV 1860 Erkelenz                1272 Punkte
        10,8        -    3,99       -   32,00
  4. Gerhartz, Constanze          91 TV 1860 Erkelenz                1197 Punkte
        10,8        -    3,90       -   26,00


Mannschaftswertung  - Dreikampf                                             16.9.04

  1. TV 1860 Erkelenz                                                6572 Punkte
        Waldhauser, Eva (91) 1435 - Printzen, Andrea  (91) 1369
        Schenk, Lorena (91) 1272 - Fränken, Simone (92) 1263
        Füg, Corinna (92) 1233


Vierkampf                                                                   16.9.04

(75 m, Weitsprung, Schlagballwurf, Hochsprung)

  1. Waldhauser, Eva              91 TV 1860 Erkelenz                1940 Punkte
        10,7        -    4,46       -   42,50-    1,50
  2. Printzen, Andrea             91 TV 1860 Erkelenz                1776 Punkte
        11,1        -    4,23       -   42,00-    1,34
  3. Schenk, Lorena               91 TV 1860 Erkelenz                1601 Punkte
        10,8        -    3,99       -   32,00-    1,22
  4. Gerhartz, Constanze          91 TV 1860 Erkelenz                1472 Punkte
        10,8        -    3,90       -   26,00-    1,14


Mannschaftswertung  - Vierkampf                                             16.9.04

  1. TV 1860 Erkelenz                                                8299 Punkte
        Waldhauser, Eva (91) 1940 - Printzen, Andrea  (91) 1776
        Schenk, Lorena (91) 1601 - Füg, Corinna (92) 1508
        Fränken, Simone (92) 1474



Erstellt mit dem Programm MEHRKAMPF 2000 der Firma Rieping-Software, Herta-König-Str. 7, 59269 Beckum, http://www.rieping-software.de

 

------------------------------------------------------------------------------

  VII    Schüler und Schülerinnen B-Cup in Euskirchen, 19.09.

Einen unerwarteten, großartigen Sieg konnten unsere B-Schülerinnen beim Nordrhein Schüler B-Cup in Euskirchen erzielen. Mit einer überaus geschlossenen mannschaftlichen Leistung setzten sich unsere 12 und 13 jährigen Mädchen gegen 10 andere Konkurrenten aus ganz Nordrhein durch. Das Regelement sah vor das jeweils 3 Athletinnen pro Disziplin eingesetzt werden mussten. Insgesamt gab es 6 Disziplinen  (60mH,Weit Kugel,Ball,4x75, 800m). Jede Disziplin wurde in einen A, B und C-Wettkampf aufgeteilt. In jeder dieser Wettkämpfe musste nun immer eine Athletin pro Verein starten. Für den Sieg im A-WKampf gab es 27 Punkte, für den 2. Platz 26 Punkte usw. Im B-WKampf gab es für den Sieg noch19 Punkte und im C-WKampf 11 Punkte. Nun hieß es im Vorfeld nicht nur die stärkste Mannschaft aufzustellen sondern auch noch taktisch gut aufzuteilen. Der Wettkampf begann für die Mädchen um 11:00 Uhr mit Kugelstoßen. Hier waren Andrea Printzen, Svenja Kittner und Constanze Gerhartz am Start. Andrea mit 7,74 und Svenja mit 7,46 erzielten Bestleistungen, Constanze stieß das 3 Kilo Gerät 6,39m weit. So erreichte man den 3.Platz im A-WK, 7.Pl im B-WK, und den Sieg im C-WK. Dies summierte sich auf 49 Punkte. Damit lag man auf Platz 2, nur einen Punkt hinter dem führendem Team. Dann folgten die Hürden. Eva Waldhauser ging im A-WK an den Start. Hier wurde sie knapp geschlagen 2. mit einer Zeit von 10,23. Was dort noch niemand wusste ist, dass diese Zeit Kreisrekord !!! ist, (vorher bei 10,1) . Das ist nun der zweite Einzel  Kreisrekord binnen 4 Tage für Eva.(plus 2 Mannschaftsmehrkampfrekorde) Bestleistungen ersprinteten sich auch Lorena Schenk mit11,47s, sie war im B-WK vierte und Corinna Füg mit 11,96, im C-WK sechste. 48 Punkte wurden insgesamt bei den Hürden geholt. Nur 2 Punkte lagen wir hinter den Führenden. Dann folgte der Weitsprung. Eva, Christina Zwirner und Lorena waren die drei Athletinnen die springen sollten. Auch hier sah man das Eva momentan in einer absoluten Topform ist. Mit 4,68 stellte sie den Vereinsrekord ein. (Platz 5 im A-Wk). Christina sprang 4,43m weit(4. im BWK) und Lorena 4,21m(6.imCWK). Hier waren  wir dritt bestes Team, holten  45 Punkte, rutschten aber auf Platz 3 in der Gesamtwertung ab, 9 Punkte hinter der führenden Mannschaft aus Oberhausen. Nun ging es schon zur letzten technischen Disziplin dem Ballwurf. Hier waren wir aber deutlich das beste Team. Lisa Vogel mit 44m gewann den A-WK, Andrea Printzen mit 43,5m den B-WK und Christina Zwirner wurde mit 38,5m zweite im C-WK. So holten wir mit 56 von 57 möglichen Punkten fast Idealpunktzahl. Genau 9 Punkte holten wir mehr als Oberhausen und lagen plötzlich mit ihnen gemeinsam auf Platz 1 und 7 Punkte vor Meckenheim. Nun folgten die 4x75m Staffeln. 2 Staffeln mussten pro Team starten. Die erste Staffel mit Constanze, Andrea, Eva und Lorena lief starke 41,59, (Nur 2/100 über den Kreisrekord und wurde in ihren Lauf zweite hinter Oberhausen. Unsere zweite Staffel lief mit der Besetzung: Corinna, Simone Fränken, Heike Rhyßen und Christina (43,16) ebenfalls ein starkes Rennen. Allerdings sah die  zweite Staffel aus Oberhausen ebenfalls schnell aus. Da  keine Ergebnisse mehr aushingen, wusste niemand so recht wo wir und die anderen nun platziert sind und haben natürlich Oberhausen als unseren größten Konkurrenten ausgemacht auf die es nun hieß Punkte gut zu machen. Allerdings machte sich im ETV-Fanlager Skepsis breit, da man unsere 800m Läuferinnen als nicht stark genug einstufte um mit der direkten Konkurrenz mithalten zu können. Aber das sahen unsere Läuferinnen nicht so. Super spannende drei Rennen sollten nun folgen. Im ersten Lauf wurde Heike eingesetzt. Sehr flott ihre 400m Durchgangszeit von 74sek. Aber bei 600m begann dann das große Sterben. Die Konkurrentin aus Oberhausen lief mit vorne weg und Heike rettete sich auf Platz 5. Zwar hatte Heike 3 Punkte auf Oberhausen verloren aber dennoch eine Bestleistung erzielt(2:45,77m). Im 2. Rennen musste nun Simone ran. Etwas verhaltener ihre ersten 400m, aber bei 600m und vor allem auf der Zielgrade drehte Simone richtig auf, lief auf die leicht enteilte Oberhausenerin auf und bügelte sie auf den letzten Metern nieder. Ihre Zeit von 2:40,88 ist persönliche Bestleistung und gleichzeitig Vereinsrekord. Im 3.Lauf war Corinna dran und musste möglichst weit vorne mitlaufen. So 83/84sek ihre erste Runde. der Abstand zur Spitze war relativ groß. Doch auch sie hat sich einiges zum Schluss aufbewahrt und lief eine starke letzte halbe Runde und kam noch als 5. ins Ziel. Nun begann das große Rechnen. Als wenig später der Zwischenstand nach dem Staffellauf vorlag, sahen wir plötzlich das wir auf Platz 1 lagen, 3 Punkten vor Meckenheim. Oberhausens 2. Staffel wurde disqualifiziert und spielte keine Rolle mehr Und auf der anderen Seite  waren wir relativ sicher das die Mittelstrecklerinnen aus Meckenheim hinter uns waren. Als wir kurz darauf die Ergebniszettel sahen stand es tatsächlich fest: Erkelenz hat gewonnen. Den Athletinnen und Trainerinnen Nikola Musch und Melanie Rhyßen, die auf dem Rasen zusammen geknäuelt mit all ihren Fahnen und Kuscheltierchen auf die Siegerehrung warteten, wurde noch nichts verraten. Als kurze Zeit später der Name der zweit platzierten Mannschaft aufgerufen wurde und nicht TV Erkelenz lautete, war der Jubel grenzenlos. Jede bekam eine Urkunde und dazu noch einen Wanderpokal.

Unter schlechteren Vorzeichen stand die Veranstaltung für die Schüler B-Mannschaft. Erstens war  Peter Eßer verhindert. Als auch dann noch Christian Vieten krankheitshalber nicht angereist ist, konnten wir nicht mehr jede Disziplin besetzen. Bestleistungen stellten  Johannes Stüttgen mit der Kugel  (7,24m) und Ball(43,5m) auf. Martin Korus im Weitsprung(4,49m) und Kugel(7,94m). Über die Hürde lief Thomas Nellen mit 11,20 ebenso wie Michael Durak(11,74) Bestleistung. Die 1000m war dann unsere beste Disziplin. Alexander Ruhl lief mit 3:14,61 auf Platz 2 unsere Vereinsrekordliste. Jakob Funke lief ebenfalls BL und kam auf 3:16,23. Benedikt Dohle lief 3:27,71m.

 

--------------------------------------------------------------------------------

VIII       Werfertag  in Übach-Palenberg, 25.09.04

Eine kleine Gruppe ETVer nahm am Werfertag in Übach-Palenberg teil. Neben einigen Bestleistungen wurde sogar ein Vereinsrekord aufgestellt, den Alexander Ruhl (M12) im Diskuswurf mit 19,14m erzielte (vorher Tobias Funke 18,21). Im Kugelstoßen gelang ihm mit 7,95m eine neue Bestleistung. Der Speer flog bei ihm auf 32,69m. Johannes Stüttgen (M12) konnte im Diskuswurf eine neue persönliche Bestleistung aufstellen mit 16.32m. Mit Kugel und Speer blieb er etwas unter Bestleistung, 7,08 und 20,57m. Christian Vieten kommt seinem Ziel im  Speerwurf 40,00m zu erreichen wieder ein Stück näher. Die im 6. Versuch erzielten 39,91m waren dann nur kurze 9 cm unter dieser Marke. Bestleistung auch im Diskus mit 19,07. Die Kugel flog auf 9,71m. Die beide Schüler A Athleten Thomas Krings und Patriz Füg konnten Bestleistungen im Speer aufstellen. Thomas kam der 40m Marke ebenfalls sehr nahe=39,86m, Patriz warf 35,34m. Im Kugelstoßen schaffte Thomas 13,33m und Patriz 10,52. Bei den Männern startete Gunter Jäger. Nah an seine Bestleistung warf er den Diskus,39,02, während die Kugel auf 11,97m flog.
Als einzige ETV-Frau war Ingrid Kusche am Start  und zwar im Werfer 5-Kampf. Ihre Einzelleistungen: Kugel=9,23,Diskus=25,36, Hammer=27,79, Sperr=23,40 und Gewichtswurf=11,94. Diese Leistungen summierten sich zu 3746 Punkten (Altersfaktor inbegriffen)

 

-----------------------------------------------------------------------------

IX         Kreisvergleich der Schüler/innen und m/w Jugend B in Kevelaer, 26.09.04

Der diesjährige Kreisvergleich führte unsere Kreisathleten nach Kevelaer. 8 ETV-Athleten und 4-Athletinnen wurden auf Grund ihrer in diesem Jahr erbrachten Leistung in den Kader berufen. Erfolgreichste Punktesammlerin aller Kreisathletinnen war Martha Bagusche (W15). Sie gewann, natürlich nicht ganz unerwartet, den Speerwurf mit 37,64m, darüber hinaus sammelte sie als 5. im Kugelstoßen und als 7. im Diskuswurf noch weiter kräftig Punkte und verhalf damit tatkräftig dem Schülerinnen A-Team zu einem sehr guten 5. Platz in der Gesamtwertung. Punkte in diesem Team sammelte auch Anna-Birga Ostendorf im 80m Hürdenlauf. Mit 12,67 stellte sie eine neue Jahresbestleistung auf und wurde damit 7. Eingesetzt wurde sie auch noch als Schlussläuferin der 4x100m Staffel. Eva Waldhauser eigentlich noch bei den B-Schülerinnen startberechtigt, durfte im  Hochsprung ihr Können zeigen. Gute 1,49m wurden von ihr übersprungen was immerhin zu Platz 6 reichte. Anna Savvaidis wurde bei der B-Jugend nur für die 80m Hürden und für die Staffel nominiert. Über die Hürden lief sie dann allerdings nicht nur mit 16,53s klare Bestleistung, sondern sogar Vereinsrekord. (vorher Cornelia Funke 16,5) In der Staffel wurde sie als 2. Kurvenläuferin eingesetzt.
Auch die männlichen Vertreter konnten erfreulicherweise noch einige Bestleistungen aufstellen. Gleich 2 BL konnte Bent Boidol (mJB) aufstellen. Über die 110m Hürden lief er 17,82s und blieb damit gute 6/10 unter seiner alten Marke. Im Weitsprung wo er gar nicht vorgesehen war, ersatzweise aber springen musste, gelang ihm gleich im ersten Versuch mit 5,51m ein ganz ordentlicher Sprung. Einige Sprünge mehr brauchte Maximilian Rauschen (mJB) im Hochsprung auf den Weg zur Bestleistung. Mit übersprungenen 1,65m verbesserte er seine alte Bestleistung um 1cm. Ebenfalls eine Bestleistung stellte Thomas Krings(SA) im Kugelstoßen auf. Seinem Ziel den Kreisrekord von 13,91m zu brechen kam er wieder ein kleines Stückchen näher. 13,60m bedeuten eine Verbesserung von 7 cm. Über die 80m Hürden stellte er auf die 100stel genau seine Bestleistung ein (12,16). Dominik Rosenthal (SA) eigentlich auch für die Kurzhürden vorgesehen wurde irgendwie auf dem undurchsichtigen Weg vom Meldezettel bis hin zur Starterliste ausgemustert und startete über diese Distanz nicht. Dafür lief er ein ordentliches 300m Rennen. Im Ziel mit einer Zeit von 40,69s bedeutete dies eine Verbesserung von gut 6/10s. Zum Schluss der Veranstaltung durften dann Mittelstreckler ran. Als erstes Manuel Mohrhenn (mJB) über die 800m. Ungünstig war dabei das er in dem langsameren Lauf kam und so fast die gesamte Strecke über das Tempo machen musste. Trotzdem lief er als Sieger diese Laufes mit einer Zeit von 2:04,10m sehr nahe an seine BL(2:03,64) ran. Patriz Füg musste danach über 1000m ran. Eigentlich gar nicht vorgesehen für diese Strecke, müsste er sie aber nun laufen, weil die etatmäßigen Läufer unpässlich waren.  3:03,94m sind zwar 3,5s über BL, aber seine Trainingsschwerpunkte liegen momentan auch ganz woanders. Ganz zum Schluss durfte dann noch Tobias Funke(mJB) über 3000m ran. Sich sportlich auf diesen Lauf zu konzentrieren wollte ihm angesichts des großen Verzugs im Zeitplan nicht so sehr zu gelingen. Aber trotz allem lief es dann doch noch recht ordentlich. Die 1000m ging er so um die 3:05 durch. Diese Tempo konnte er fast durchhalten und lief mit 9:21,23 noch eine sehr gute Zeit. Nicht unterschlagen darf man die Leistung von Michael Wessel über 100m. Schon angeschlagen an den Start gegangen, sah man deutlich das er schon nach 40m einen Gang rausnehmen musste. Dennoch lief er gar nicht mal so üble 12,91s.

 

-----------------------------------------------------------------------------

X         Schülersportfest in Aachen 25.09.04

Lukas Stüttgen, M10,startete als einziger ETVer beim Schülersportfest in Aachen. Er wollte dort seine 1000m Bestleistung, die er eine Woche zuvor mit 3:33,1 aufgestellt hatte, nochmals verbessern um vielleicht sogar den Vereinsrekord von 3:29,1 brechen zu können. Diese Unterfangen gelang ihm nicht ganz, aber als Sieger des Laufes rannte er mit 3:31,74 wieder zu einer neuen persönlichen  Bestleistung.